Die Deutsche Bank Aktiengesellschaft ist Deutschlands Nummer eins in der Finanzbranche (Rang zwei: Commerzbank) und zählt auch weltweit zu den führenden Geldinstituten. Dabei wird den Kunden eine breite Palette an Bankdienstleistungen angeboten.

Deutsche Bank: Geschichte

Die Geschichte der Deutschen Bank reicht bis ins Jahr 1870 zurück. Ein Meilenstein in der Entwicklung war Ende der fünfziger Jahre der Einstieg in das breite Privatkundengeschäft. Innerhalb weniger Jahre stieg die Zahl der privaten Kunden immens – einhergehend mit einer starken Verdichtung des inländischen Filialnetzes. In den 90er Jahren gewann die Ausdehnung des internationalen Geschäfts an Bedeutung. Zahlreiche Auslandsfilialen auf dem europäischen Kontinent, in Übersee und Asien wurden im Zuge der Expansionsstrategie gegründet. Die neunziger Jahre waren geprägt von weiteren Akquisitionen und Gründungen von Tochtergesellschaften im Ausland, nicht zuletzt vor dem Hintergrund der politischen Umwälzung in Osteuropa, sowie grundlegenden Reformen in der Organisationsstruktur der Bank.

Deutsche Bank Aktiengesellschaft: Übernahmen und Fusionen

Um die Jahrtausendwende erfolgte die Übernahme und Integration von Bankers Trust in den USA und die Deutsche Bank Aktie wurde an der New Yorker Börse gelistet. Im Herbst 2009 haben die Deutsche Bank Aktiengesellschaft und die Eigentümer von Sal. Oppenheim die Unterzeichnung eines Rahmenvertrages über die vollständige Übernahme der Sal. Oppenheim–Gruppe bekannt gegeben. Zu den größten Konkurrenten zählt die Commerzbank, BNP Paribas und die ING Groep.

Deutsche Bank Aktienkurs an der Börse

In der Zehn-Jahres-Betrachtung haben Aktionäre mit der Deutsche Bank-Aktie per saldo -56,8% verloren, was einer jährlichen Performance von im Mittel -8,9% entspricht. Ein Investment in Höhe von 10.000 Euro wäre damit auf 3.936 Euro geschrumpft. Parallel dazu ist das Anlagerisiko aufgrund der Verlust-Ratio* von 4,5 als hoch einzuordnen. Dementsprechend qualifiziert sich die Aktie von Deutsche Bank nach den strengen Regeln im boerse.de-Aktienbrief nicht als Champion.

Denn Champions-Aktien verzeichnen seit mindestens zehn Jahren höhere und konstantere Kursgewinne bei weniger und vergleichsweise geringeren Rücksetzern als 99,9% aller weltweit börsennotierten Aktien. Aus dem riesigen boerse.de-Pool von über 30.000 Aktien verdienen nur 100 das Qualitätsmerkmal „Champion“ (hier erfahren Sie jetzt, um welche Aktien es sich dabei handelt …).

* Die Verlust-Ratio ist eine Kennzahl, in der die Häufigkeit eines Kursverlustes mit dem gewichteten Durchschnittsverlust multipliziert wird. Je höher die Verlust-Ratio, desto höher das Risiko der Aktie. Zusammen mit der geoPAK10 und der Gewinn-Konstanz bildet diese Kennzahl die Basis der Performance-Analyse. Warum die Performance-Analyse so erfolgreich ist, können Sie hier gerne nachlesen ...

Write us

Find us at the office

Blotner- Kwas street no. 55, 39246 Canberra, Australia

Give us a ring

Dymon Rothfuss
+78 715 483 676
Mon - Fri, 10:00-22:00

Write us